Schau mal eine Schöne Libelle, Moor in Moorburg retten, #stopptdiea26ost

Gestern in Moorburg gewesen und mit https://moorburgforever.de/ ein Moorwanderunggemacht, dabei einen sehr fundierten Vortrag von Malte Siegert (NABU) über die sich verränderten
Wirtschaftliche Situation und Perspektiven der deutschen Hafenwirtschaft und im Besondere des hamburger Hafen gehört. So viel Informationen über Land, Wirtschaft, Politik , Geopolitik und Umwelt in gebalter Form bekommen das hat mich überrascht, war eigentlich auf ein Sonntagspaziergang im Moor eingestellt nach dem Motto: “schaumal eine schöne Libelle”. Dazu noch etliche Tipps zum empowerment des einzelnen und dendringenden Appell sich zu engagieren.

Man konnte auch spüren daß die Moorburger wirklich mit ihren Kräften an Grenzen kommen. Die gesammelten Eindrücke daß man dies nicht so ohne weiteres durchgehen lassen könne und alles tun müßte um die Moorburger zu unterstützen.

Fazit:

Es wäre Unfair den Politiker böswilliges handeln vorzuwerfen, kompliziert sei sowas wie eine Autobahn zu planen meinte noch Malte Siegert vom NABU, die Dimensionen sind horrend bei so einen Bauprojekt wie einer Autobahn, vielleicht war vor Zwanzig Jahren die Rolle von Moore als Kohlendioxid und Methan Senke noch nicht bekannt, am Ende werden den Politiker Entscheidungsschwäche vorgeworfen und wenn sie Entscheidung treffen wird sind es die falschen. Dazu kommt daß die Welt sich immer Rasanter bisweilen chaotisch entwickelt und dies nicht im Einklang mit Lineare Plan Politik. Da kommen wir jetzt im Spiel und können den Politiker helfen die richtigen Entscheidungen zu treffen und auf die neuen Parameter hinzuweisen und wenn wir es nicht tun sind genug Unternehmen involviert und bereit mit viel Druck (sehr viel Druck) ihre Interessen durchzusetzen und unsere Interessen aus der Waagschale zu werfen. also was mach ich jetzt, was machen wir jetzt?

Erster Schritt:

Als erstes auf Instagram ein Post zu schreiben (#erledigt).

Zweiter Schritt:

Das gesammelte wissen habe ich mal noch mit ChatGPT geteilt um mal für mich das geballte wissen noch mal zu strukturien und zu sehen welche Schritte jetzt unternommen werden können um zum Erfolg kommen zu können. Und weil K.I. per SE “Intelligent” ist und ich mich wirklich als Doof beschimpfen mag, ich kann mich meistens nur Emotional äußern und bei so einer Komplexe Geschichte muß ich mich ziemlich zusammenreissen und ausserdem sind Organisationen seien sie Politisch oder nicht nicht wirklich mein Ding. Also muß ich über mein Schatten springen und als politischernixblicker und “Autistischer”-Nerd habe ich mal mit ChatGPT “geredet” . Die Konversation hier unten mal Protokoliert .

weiter könnt ihr die Konversation mit ChatGPT im Blog Lesen

Dritter Schritt:

Wie geht es weiter:

Links:

https://hamburg.nabu.de

https://www.bund-hamburg.de/unterstuetzen/spenden/spendenprojekt-a26-ost-verhindern-natur-retten

https://www.biooekonomie-bw.de/fachbeitrag/aktuell/moore-als-co2-speicher-renaturieren-und-gleichzeitig-wirtschaften

https://mpimet.mpg.de/kommunikation/detailansicht-news/mehr-torf-in-waermerem-klima

https://www.bundesregierung.de/breg-de/schwerpunkte/klimaschutz/vereinbarung-fuer-moorschutz-1970330